Sie sind hier

Freier Geist in Coronazeiten - 1 Jahr bfg Nürnberg

Zuletzt aktualisiert von bfg Nürnberg am 25. November 2020 - 13:20

Liebe Mitglieder des bfg Nürnberg, Freundinnen und Freunde des freien Denkens,

anlässlich des einjährigen Jubiläums der Gründung des bfg Nürnberg laden wir alle Interessierten herzlich zu einer kleinen virtuellen Festveranstaltung mit dem Titel "Freier Geist in Coronazeiten" ein. Das Treffen wird am kommenden Sonntag, dem 29. November, um 15.00 Uhr über die Videokonferenzsoftware Zoom (s.u.) stattfinden.

In kurzen Redebeiträgen werden Engagierte aus verschiedenen bfg-Ortsgruppen, der Vorsitzende des bfg Bayern Erwin Schmid, sowie Vertreter anderer säkularer Initiativen einen Rückblick auf die Aktivitäten im "Coronajahr" und einen Ausblick auf ihre Pläne für das kommende Jahr geben. Dazwischen wird es auch Raum für offene Diksussionen und einen Austausch der verschiedenen Vorstellungen zum Ideal des freien Geistes geben: Wie kann man als säkulares Spektrum in Bayern geeint auftreten und seine Positionen stark nach außen vertreten? Das genaue Programm hängt am Ende der Ankündigung an.

Wir freuen uns über jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer!
Die Informationen zur Teilnahmer an der Zoom-Konferenz lauten:

Online-Festveranstaltung „Freies Denken in Coronazeiten“
1 Jahr bfg Nürnberg: Rückblick und Ausblick

am 29. November im Jahr der Pandemie
https://fau.zoom.us/j/92796583073?pwd=OUFQNjBXTDhUbEp0M3dRMUhJanY3UT09

Programm:

15.00 – 15.05 Uhr: Begrüßung und Erläuterung des Ablaufs durch den Moderator der Festveranstaltung Konstantin Haubner

15.05 – 15.10 Uhr: „1 Jahr bfg Nürnberg“: Begrüßung durch den Vorsitzenden des bfg Nürnberg Peter Schwachhofer

15.10 – 15.15 Uhr: „Gemeinsam frei denken“: Ein Grußwort des Vorsitzenden des HVD-Bayern, Dr. Nikil Mukerji

15.15 – 15.20 Uhr: “Das Säkulare Jahrzehnt“: Ein Impuls des KORSO-Vorsitzenden Dr. Rainer Rosenzweig

15.20 – 15.30 Uhr: „Pläne und Perspektiven des bfg Bayern“: Ein Ausblick von Erwin Schmid, Vorsitzender des bfg Bayern

15.30 – 16.00 Uhr: „Schätze des freien Denkens: Ein Projekt zur Verfügbarmachung säkularer Buchbestände“: Eine freigeistige Vision mit Hansjörg Albrecht und Michael Wladarsch

16.00 – 16.15 Uhr: Diskussion und Austausch

16.15 – 16.30 Uhr: „Festival Mensch – (k)ein Humanistentag: Ein Festival des säkularen Humanismus der Nach-Corona-Zeit“: Eine Projektvision von Michael Wladarsch

16.30 – 16.50 Uhr: Abschlussdiskussion

16.50 – 17.00 Uhr: Schlusswort und Ausblick des Vorsitzenden des bfg Nürnberg